Anmeldung JETZT ANMELDEN (Bitte Kursnummer 17-075 angeben) Weitere Kurse Weiterer KURS  im NOVEMBER 2018
 vorheriger Kurs KURS 17-075 | 11.–15. DEZ. 2017 nachfolgender Kurs     Till Warwas Motiv









Literatur (Auswahl)

Katalog Ausstellung Kunstverein Hohenaschau 2002,
„Till Warwas, Malerei“, Edition Jürgen an Mey 2007,
„Till Warwas, Malerei“, Ausstellung Galerie Halbach,Celle, 2009,
Till Warwas, Die Kunstakademie, „Faszination Ölmalerei“, Zeitgenössischer Realismus,
Englisch Verlag, Wiesbaden 2009
Till Warwas, Malerei, Ausstellung Kunsthaus Müllers, Rendsburg 2011
Till Warwas, Die Kunstakademie, „Ölmalerei Blumen“, Zeitgenössische Bildkunst,
Englisch Verlag, Wiesbaden 2011
Till Warwas, „Innen und Aussen“, Ausstellung Galerie Halbach, Celle, 2012
Realismus in Norddeutschland, Katalog zur Ausstellung 2013 auf Schloss Gottorf
„Till Warwas – Malerei“, Kunsthandlung Messerschmidt, Flensburg 2013

  5 Tage | Mo. – Fr. | 9:30 - 16:30 Uhr
Max 12 Teilnehmer
 
 Kursgebühr 480 € –  
TILL WARWAS
 
 Trenner
 
LANDSCHAFTEN IN ACRYL -
HIMMEL UND MEER
 
Kursinhalt 
Ziel des Kurses ist es, Sie Schritt für Schritt, an die besonderen Herausforderungen
der Landschaftsmalerei in Acryl heranzuführen. Die Darstellungen von Himmel
und Wasser bieten die Möglichkeit, Stimmungen auszudrücken. Diese können
sich zwischen dramatisch bedrohlich oder kontemplativ heiter bewegen.
Meine Aufgabe besteht darin, Ihnen zu helfen, diese professionell abzubilden.
Nachdem ich Ihnen meine Arbeitsweise vorgestellt habe, werde ich Sie individuell
bei der Realisierung Ihrer Bildprojekte unterstützen.
Dies beginnt bei der Auswahl der Vorlage, der Komposition, der Vorzeichnung,
dem Mischen von Farben, Herstellen von Übergängen, sowie den Möglichkeiten
einer "dramatischen“ Steigerung durch Weglassen oder Übertreibung.
Bildbesprechungen finden in der Regel individuell, auf Wunsch auch in
der Gruppe statt.

Bitte bringen Sie geeignete, eigene Vorlagen mit, gern auch Fotos, Skizzen etc.
Portraitfoto Till WarwasLink zu Till Warwas' Homepage
1962 in Bremen geboren
1982 Abitur und Zivildienst
1984 Umzug nach Berlin, Beginn des Studiums der freien Malerei
an der HdK, bei Prof. Klaus Fußmann
1990 Meisterschüler | seitdem freischaffender Künstler
Dozent an verschiedenen Sommerakademien
Arbeitsaufenthalte in vielen Länder Europas
2013 Kunstpreis der Schleswig Holsteinischen Wirtschaft
verliehen an die Gruppe der Norddeutschen Realisten
Der Künstler wird von zahlreichen Galerien vertreten
Till warwas lebt und arbeitet in Bremen
 
Trenner  
 
kontakt

mailadresse kunstfabrik hannover       +49 511 90880630       Helmkestr. 5a       30165 Hannover       IMPRESSUM Kunstfabrik Hannover       Datenschutzerklärung