Weitere Kurse FOLGEKURS LANDSCHAFT  im Anschluss
       
Anmeldung JETZT ANMELDEN (Bitte Kursnummer 20-063 angeben) Materialliste MATERIALISTE ZUM KURS herunterladen (PDF)
 vorheriger Kurs KURS 20-063 | 09.–11. Nov. 2020 nachfolgender Kurs     Bernhard Vogel Motiv


  3 Tage
Mo. - Mi. 9:30 - 16:30 Uhr
max 12 Teilnehmer
 Kursgebühr 450 €  
BERNHARD VOGEL
 
 Trenner
 
FASZINATION STÄDTEAQUARELL
 
Kursinhalt 
 
Das Thema Städtebilder in Aquarell ist Schwerpunkt der Arbeit von
Bernhard Vogel. Seine Erfahrungen werden in diesem Intensivseminar
eingebracht und ohne Filter angeboten. Kursziel ist es, den Respekt vor
komplexen Motiven zu verlieren und ihn in Freude an der
Herausforderung zu verwandeln.
Selbstgemachte Fotos, Vorlagen, Skizzen dienen als Inspirationsquelle
für individuelle, zeitgenössische Aquarelle.
Bernhard Vogel wird eine große Auswahl seiner eigenen Motive mitbringen.
Ein komplexes Stadtbild mit Dachlandschaften, Perspektiven,
Überschneidungen und Gegenbewegungen ist ab einem gewissen
Zeitpunkt kein Abbilden mehr, sondern wird zum seelischen Spiegelbild.
Es ist der Beginn des schöpferischen Prozesses, des nicht mehr Messbaren.
Das Ergebnis ist künstlerisch interpretierbar und kein reines Abbild mehr.
Neugier, Überraschungen und Risikobereitschaft für Neues lösen
Begeisterung und Freude aus, der Schlüssel zum Erfolg.
Eine große Abschlussbesprechung soll das Erlernte vertiefen und
motivieren, den Tatendrang im eigenen Atelier fortzusetzen.

Portraitfoto Bernhard Vogel Link zu www.bernhard-vogel.at  

1961 geboren in Salzburg | 1979 Matura | 1987 freischaffender Künstler
und Beginn der Ausstellungstätigkeit als Aquarellist | 1990 Erste Ausstellung
in London | 1991 Stipendium als Stadtmaler in Leverkusen (Bayer AG) |
1993 Dr.-Ernst-Koref-Preis, Linz | 1993 1. Preis Internationaler Kunstwettbewerb für Aquarell, Fondazione Sinaide Ghi, Rom |
1996 erste Mixed Media Collagen | 1. Preis Salzburger Kulturfonds (1999) | Eröffnung eines eigenen Kursateliers in Salzburg (1999) |
1. Preis Südwestdeutscher Aquarellpreis (2000) |
1. Preis Kunstpreis Binz / Deutschland (2009)

 
Trenner  
kontakt

mailadresse kunstfabrik hannover       +49 511 90880640       Helmkestr. 5a       30165 Hannover       IMPRESSUM Kunstfabrik Hannover       Datenschutzerklärung