Anmeldung JETZT ANMELDEN (Bitte "VORTRAG 2017" angeben) Weitere Kurse Buchen Sie jetzt – die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
 vorheriger Kurs VORTRAG 2017 | 6. DEZ. 2017 nachfolgender Kurs     Pablo Picasso Motiv 1
 Kurstermin 2 Stunden | Mittwoch | 18:30 - 20:30 Uhr  
 Kursgebühr Vorverkauf 10 €  
 Dozent des Kurses Referent: Klaus Kirmis, Osnabrück
Musik (Saxophon): Gennady Potaschnik, Osnabrück
 
 
 Trenner
Pablo Picasso
 
EIN KUNSTGESCHICHTLICHER BILDER-VORTRAG
 Trenner
Beschreibung 
Leben und Werk des größten Kunstrevolutionärs des 20. Jhds.

„Ich suche nicht, ich finde.“ (Pablo Picasso)

Kein zweiter Künstler wird so mit dem Begriff der „modernen Kunst“
assoziiert wie Pablo Picasso. Der unermüdlich kreative Künstler
schuf während einer Zeitspanne von ungefähr 75 Jahren Tausende
von Gemälden, Grafiken, Skulpturen und Keramiken. Für die einen
ist Pablo Picasso das größte Kunstgenie des 20. Jahrhunderts, für
andere ist er allerdings nichts weiter als ein begabter Scharlatan.
Unbestritten indessen ist, dass Pablo Picasso die Kunst des 20. Jahrhunderts wie kein anderer Künstler beeinflusst und dominiert hat.
In Spanien als Sohn eines Kunst- und Zeichenlehrers geboren,
brillierte er schon in jungen Jahren als Akademie-Student.
Während seines Lebens durchlief Pablo Picasso verschiedene
charakteristische Malstile. Die „Blaue Periode“ mit ihrem
melancholischen Unterton dauerte von ca. 1900 bis 1904, während
der kurzen anschließenden „Rosa Periode“ ließ er sich von Themen
aus der Welt des Zirkus anregen.
In Paris entwickelte er gemeinsam mit George Braque den
kubistischen Stil, wobei alle Themen auf geometrische Grundformen
reduziert wurden, um sich schließlich im klassizistischen Stil
arkadischer Idealwelten zuzuwenden.
Dieser digitale Bildervortrag stellt Leben, Zeit und Werk des
bedeutendsten Künstlers des 20. Jahrhunderts von seiner Kindheit und Jugend in Spanien bis zu seinen künstlerischen Phasen „Blaue
und rosa Periode“, „Kubismus“ und „Klassizismus“ vor.
Portraitfoto Dagmar Huth
Trenner
 
 
Hinweis der Akademieleitung:
Unsere besondere Empfehlung gilt diesen interessanten und zugleich sehr unterhaltsamen Vorträgen des hochsympathischen Referenten Klaus Kirmis. Ich verspreche Ihnen – wie schon in den Vorjahren –
wieder einen wahren, künstlerischen Hochgenuss, von dem Sie noch
lange schwärmen werden. Zu den Vorträgen werden Getränke und Häppchen (und eine Überraschung vom „echten“ Nikolaus) gereicht.

Buchen Sie jetzt – die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
 
 
 
kontakt

mailadresse kunstfabrik hannover       +49 511 90880630       Helmkestr. 5a       30165 Hannover       IMPRESSUM Kunstfabrik Hannover       Datenschutzerklärung